Sind die Pflegehilfsmittel kostenlos?

Ja. Wenn Sie einen Pflegegrad haben, übernimmt die Pflegekasse die Kosten für Pflegehilfsmittel. Unser Service ist kostenlos. Es fallen somit keine Kosten für Sie an.

Wer hat Anspruch auf die kostenlosen Pflegehilfsmittel?

Pflegebedürftige Personen mit Pflegegrad (früher Pflegestufe), die in ihrer Häuslichkeit leben, haben gemäß §40 Abs. 1 SGB XI Anspruch auf Pflegehilfsmittel zum Verbrauch im Wert von bis zu 40 Euro im Monat.

Kann ich die Pflegehilfsmittel monatlich ändern?

Ja. Sie können Ihren medicube mit Pflegehilfsmittel – je nach Bedarf – jeden Monat neu befüllen und Produkte austauschen lassen, sofern die Pflegekasse dem zustimmt. Geben Sie uns dazu einfach Bescheid.

Welche Produkte kann ich auswählen?

Sie können Ihren medicube mit folgenden Produkten füllen: Einmalhandschuhe, Hände- und Flächendesinfektionsmittel, Schutzschürzen zum Einmalgebrauch, Mundschutz und Fingerlinge, sowie saugende Bettschutzeinlagen. Einige Pflegekassen übernehmen auch 1x im Jahr bis zu 2 wiederwaschbare Bettschutzeinlagen.

Wann erhalte ich meine erste Box mit Pflegehilfsmitteln?

Wir versenden Ihre medicube Box in der Regel 1-2 Werktage nach Genehmigung der Pflegekasse.

Muss ich etwas unterschreiben?

Ja. Wir benötigen Ihre Unterschrift um die Kostenübernahme bei der Pflegekasse sicherzustellen.

Wie lange besteht der Anspruch auf Pflegehilfsmittel?

Die meisten Pflegekassen bewilligen die Kostenübernahme auf unbestimmte Zeit. Andere mindestens für ein Jahr. In diesem Fall wird nach Ablauf einfach ein neuer Antrag gestellt.
 

Hier können Sie sich den Antrag herunterladen.

Diese Seite teilen